Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 208
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Marcus_S » 19.04.2017, 20:37

Hallo Olli,

Das ist natürlich Ärgerlich, obwohl du normale Enneloop Akkus verwendest.
Persönlich hatte ich dies mit Lipos. Seitdem verwende ich einen kleinen E-Baustein um die Spannung fix auf 6 Volt einzustellen.

Versuche doch diese mal bei Graupner zu Reklamieren, damit man herausfindet was die Ursache war.

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Uwe » 20.04.2017, 20:39

Ich habe ja zum Glück ein Dymond D60 am Ruder und dieses kann die 6.6 Volt von meinen LiFes verkraften und sogar LiPos.

Schau dir doch dazu mal die specs an Olli:

https://www.horizonhobby.de/DYMOND-D-60 ... 02&p=43577

Seit unserem Treffen gestern bin ich wieder angefixt in Sachen MM. Leider vermisse ich grad etwas Feinmotorik bei mir und deshalb werde ich die Tage in der Nachbarschaft mal um etwas Hilfe bitten: es müssen nur noch die Segel angeschlagen werden!

LG Uwe

Olli
Beiträge: 37
Registriert: 02.10.2016, 22:45
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 0

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Olli » 20.04.2017, 21:54

Hallo Uwe,

das freut mich sehr für dich! Und das mit dem Segel anschlagen ist auch für nicht angeschlagene Bastler eine ganz schöne Fummelei. Ich brauche immer 20m Tauwerk für ein Segel - so oft, wie ich die kleinen Schlaufen am Mast wieder wegschneiden muss, weil sie zu eng oder zu weit sind...

Das mit dem Servo werde ich mir mal überlegen aber an der Spannung kann es eigentlich nicht gelegen haben. Ich habe immer einen 4,8V / 800 mAh eneloop Akku drin gehabt. Der war zwar voll aber über 5,6 V kommt der auch nicht. Und der Graupner DES 261 BB darf gemäß Spezifikation bei 4,8V - 6V betrieben werden.

Dafür hast du mich jetzt mit der Spektrum DX 9 angefixt. Die Steuerhebel (gerade mit der soften Ratsche für die Schoten) und die Verarbeitung waren wie für meine Hände gemacht. Ich überlege jetzt, eine DX6 zu kaufen (da ich ja immer nur zwei Kanäle brauche, sollte die reichen). Von der Verarbeitung sollte die doch ebenso gut sein wie die DX9 oder?

Viele Grüße
Olli
GER 153 #mimimi / #mimimosa

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Uwe » 20.04.2017, 22:29

Hallo Olli,

ich glaube schon, dass die DX6 von der Haptik vergleichbar ist. Trotzdem: fahre zu Horizon oder eventuell besser für dich zu ex. Staufenbiel nach Othmarschen und nimm das Teil in die Hände. Vielleicht hast du dort auch einen Preisvorteil weil der ex. Franchisepartner Dirk Marquard alle Sachen von Horizon Hobby abverkauft.

LG Uwe

Olli
Beiträge: 37
Registriert: 02.10.2016, 22:45
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 0

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Olli » 21.04.2017, 21:37

Menno...

It's a SHAME!

Also Asche auf mein Haupt bitte - bei Einbau eines neuen DES 261 BB stellte ich fest, dass ich das Ruderblatt nicht perfekt angepasst hatte und dass der Servo bei voller Auslenkung nach Steuerbord kurz vor Anschlag (etwa bei 95%) gegen einen beinahe unüberwindbaren Widerstand anziehen musste (nein - so eine tolle Feder an der Ruderachse habe ich nicht - wisst Ihr, was DIE wiegt?). Das Boot, die Servo-Aufhängung - alles hat gehalten aber der Servo selbst hatte es ECHT SCHWER. Sein Ableben ist also NICHT auf den Hersteller zurückzuführen, sondern auf den Modellbauer! Sorry, Graupner! Ich werde in Zukunft besser untersuchen, bevor ich sowas poste.

Heute: Neuen DES 261 BB als Reserve beschafft, bei (ex-?) Staufenbiel in Bahrenfeld zudem nach einer DX 6 gefragt - alle schon weg. Hier hat bei mir nicht die Technik entschieden, sondern einzig und allein die Haptik! Die größeren DX8 und DX9 sind noch zu haben aber nicht wirklich das richtige für uns 2-Kanal-Modellbootsegler (DANKE für die professionelle und selbstlose Beratung). Die Apotheke mit C konnte schnell (und in diesem Falle mal überraschend günstig) weiterhelfen und jetzt quäle ich mich gerade durch das Handbuch einer nigelnagelneuen DX6).

Mal was anderes: Der Zoll hat Victors Segel jetzt erst einmal zurück nach Spanien geschickt. Sicherheitshalber?. Victor und ich sind beide sehr gespannt, was der nächste Sendungsversuch so bringt.

Läuft bei mir!

Wann gehen wir Segeln?

LG/Olli

PS: KÖNNT IHR BITTE MAL ORDENTLICH FÜR DIE GMMC MELDEN? LOS JETZT!
GER 153 #mimimi / #mimimosa

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Uwe » 21.04.2017, 22:50

Hallo Olli,

da berichtest du ja tolle News aber manches Mal ist es halt so: shit happens!

Trotzdem: Glückwunsch zur Fehlererkennung sowie deren Behebung und natürlich auch zur DX 6 mit dem dicken Handbuch.

Ja, unser lieber Zoll: ich musste die Tage ganz nach Mölln düsen um eine Wellenanlage aus der Ukraine für mein Mini-Flügel-ECO mit den 19% Einfuhrgebühren abzulösen.


LG Uwe

Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 137
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland
Postleitzahl: 50321

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon GER30 » 22.04.2017, 14:10

Hallo Olli,

da Du inzwischen hier drei Theman ansprichst, die mich interessieren, will ich mal meinen Senf dazugeben ...

-VAM Segel: Bei mir scheint was ähnliches im Anmarsch zu sein. Zunächst dauerte die Herstellung ziemlich ewig, und jetzt kommt die Sendung nicht an. Ich warte also gespannt auf Nachricht und fürchte langsam, dass die dann auch vom Zoll kommen könnte.
- DES261 Nachdem ich jahrelang nie Probleme mit diesem (Ruder-) Servo hatte (nutze gr12 Empfänger und 4x800 mAh Eneloop), gingen dem Teil letztens in den Niederlanden die Nerven durch: Hecktisches Laufen in die jeweiligen maximalen Endausschläge. Nun gut, Servo getauscht, sicherheitshalber auch Akku getasucht, alles wieder gut. "Defektes" Teil in der Werkstatt geprüft wie auch den Akku = siehe da: Alles gut!? Nicht gut war der Spannungsverlauf des Akkus bei Entladung. Also musste der das Problem verursacht haben. Nachbau der Situation bestätigte die Vermutung. Was die DES Servos nicht gut können (wie andere aber auch), ist bei klemmenden Rudern oder Segeln "durchzuhalten". Die versuchen halt konstant ihr Ziel zu erreichen und geben dafür auch "Vollgas". Um das zu vermeiden, gibt es aber die Möglichkeit der Programmierung. Da kann man dann eine maximale Laufzeit unter Höchstbelastung einstellen. Bei meinen Servos habe ich 1 Sekunde vorgegeben, dann beendet das Servo seine Bemühungen und versucht es erst wieder, wenn die Last sich verändert. Mein einziger Ausfall (=echter Defekt) eines DES 678 ist mir mit einem Servo passiert, welches nicht so programmiert war und dann mit aller Macht die klemmende Schot einholen wollte. Hinsichtlich der Ansteuerung des Ruders ist der Einbau einer Feder eine Möglichkeit, den Ruderweg zu vergrößern. Aber auch da läuft das je nach Einrichtung des Gestänges usw. irgendwann mal irgendwo auf und klemmt. Alternative zur Feder ist also eine genaue Einstellung des Systems. Hätte, hätte Fahrradkette ...
Spektrum DX6: Die habe ich früher auch benutzt, war seinerzeit deutlich preiswerter als Anlagen anderer Hersteller. Aber (vor vielen Jahren) ist mir bei einer Veranstaltung in den Niederlanden (schon wieder da ...) die Bindung zum Empfänger verloren gegangen, und das gleich mehrfach während der Regatta. Kam zwar erfreulicherweise wieder, aber da geht ja das Vertrauen verloren. Damals habe ich auf die Grauper MX12 umgestellt, auch weil die über Telemetrie u. a. die Empfängerspannung anzeigt. Das finde ich sehr beruhigend und diese Funktion gab es damals an meiner DX6 nicht. Soweit ich mich erinnere und auch jetzt bei einer kurzen Recherche gefunden habe, gibt es wohl verschiedene Modelle oder Ausstattungsstufen. Könnte es sein, dass Du die Kiste ohne diese Funktion erwischt hast?

Ich hoffe, das Du nach einer erholsamen Nacht die Schwierigkeiten nun erfolgreich meistern wirst.
Dabei viel Erfolg + Spaß,
Gruß
Martin
GER30 / MX 12

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Uwe » 22.04.2017, 15:05

Hallo Martin,

ich glaube du verwechselst die alte DX6i mit der neuen DX6 Gen.2 ;)

Bei der DX6i gibt das Display die Anzeige für die RX-Spannung gar nicht her und bei den neuen Anlagen liegt es eigentlich nur am Empfänger.


LG Uwe

Olli
Beiträge: 37
Registriert: 02.10.2016, 22:45
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 0

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Olli » 23.04.2017, 23:14

Hallo zusammen,

in Sachen VAM habe ich noch kein Update erhalten.

Dafür habe ich die Ruderanlage noch einmal überarbeitet:

IMG_0059.jpg
IMG_0059.jpg (246.57 KiB) 364 mal betrachtet


Als erstes musste das Loch ein wenig nach Inbord versetzt werden (ja - das hätte man vorher sehen müssen). Dann habe ich am Gumminubschi die Durchführung für das Steuergestänge etwas vergrößert, so dass die Stange leicht durchrutschen kann - denn tatsächlich ist der Servoweg so groß, dass bei Vollausschlägen unnötig viel Druck durch das komprimierte oder ausgezogene Gummi auf den Servo wirkte. Jetzt geht das Gummi nur etwa den halben Weg mit, danach rutscht die Stange durch das Gummi. Ist so weniger Kraftaufwand für den Servo.

IMG_0062.jpg
IMG_0062.jpg (171.46 KiB) 364 mal betrachtet


Dann habe ich die Maximalauslenkungen markiert und den Servoweg entsprechend angepasst. Der Servo hat jetzt eine echte Chance, zu überleben.

Ich würde gern auf die Programmierung zurück kommen: Kennt jemand die Verschaltung des Adapterkabels zum USB-Port? Dann müsste ich das Kabel nicht kaufen. Und die Software die man dafür braucht: Gibt es die kostenlos zum Download?

1000 Dank und viele Grüße
Olli
GER 153 #mimimi / #mimimosa

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Leichtbauprojekt GER 153 #mimimosa

Beitragvon Uwe » 24.04.2017, 11:20

Hallo Olli,

zu diesem Thema habe ich etwas Lesestoff für dich. Den USB-Adapter von Hyperion sowie dieses Kabelgedöns von Graupner kann ich dir ausleihen. Die Servo Setup Software von Graupner findest du bei den passenden Servos unter Downloads.

LG Uwe


Zurück zu „Meine Micro Magic“