Zum ersten mal

Janosch
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2017, 10:39
Wohnort: Moers
Postleitzahl: 47441

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Janosch » 26.02.2017, 19:22

Man muss sich mit dem Stand, den du bekommen hast, eben etwas mehr Zeit nehmen, um die Verwirrung aufzulösen. Die „fehlenden“ Augschrauben für den Niederdrücker hast du ganz offensichtlich an einer anderen Stelle eingebaut. Auf deinem Foto sieht man, dass eine der beiden für die Fockbefestigung drauf gegangen ist, die andere sitzt wahrscheinlich im Spiegel. An der Stelle sind inzwischen die selbstschneidenden Augschrauben vorgesehen. Ich finde die nicht schön und natürlich ist der Plan wie gesagt irreführend, aber spätestens das Linksgewinde in einer der Augschrauben und die „fehlenden“ Einschlagmuttern hätten ja zum Nachdenken anregen können, wenn schon die selbstschneidenden, die nirgends im Plan oder der Anleitung zu sehen sind, nicht nachdenklich gemacht haben. Bei dem letzten Bausatz, den ich erhalten habe, waren die beiden metrischen Augschrauben zudem in einem Beutel (Beutel G) mit dem Niederdrücker und noch dazu eingeschraubt…


Wie gesagt, laut Plan sind 4 Augenschrauben vorhanden, daher habe ich die zwei da verbaut, wo Du sie schon erkannt hast.
Aber das gibt ja auch die Anleitung her das die an den zwei Stellen verbaut werden sollten.
Ich werde jetzt mal intuitiv weiter machen und mal sehen was bei raus kommt. Den Niederdrücker kann man auch anders bauen, aber trotzdem finde ich es schade das Anfänger wie ich anderen dann so auf die Nerven gehen müssen, damit was gutes bei rum kommt. Da ist doch der Hersteller gefragt, die Anleitung zu ändern. Ich denke die MM verkauft sich noch eine Weile und mit sowas lockt man keine neuen Kunden an.
Was bei mir auch nicht ist, wie Du es im letzten Satz hier beschrieben hast, die Tütchen haben keine Bezeichnungen wie z.B. G.

Ich werde weiter berichten, so schnell gebe ich nicht auf.

Grüße

Benutzeravatar
bora
Beiträge: 147
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Zum ersten mal

Beitragvon bora » 26.02.2017, 19:32

Janosch hat geschrieben: Da ist doch der Hersteller gefragt, die Anleitung zu ändern. Ich denke die MM verkauft sich noch eine Weile und mit sowas lockt man keine neuen Kunden an.
Grüße


Da hast du absolut Recht. Ist auch schon in aller Deutlichkeit adressiert worden und inzwischen wurde reagiert.

Du hast eben leider noch einen alten Stand bekommen.

Ralf
GER 188
2,4 GHz

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 164
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Uwe » 26.02.2017, 21:44

Hallo Janosch,

das ist schon sehr ärgerlich für einen Anfänger, der auf die Anleitung und den kompletten Inhalt des Baukastens angewiesen ist. Ich denke aber es wird dir hier soweit gut geholfen. Wie schon gesagt: ich kenne den Baukasten mit der Anleitung nicht und kann da leider nix zu sagen.

Was mir laut deiner Ausführung Angst macht ist der von dir eingesetzte Sekundenkleber. Klebstoff auf Cyanacrylat-Basis ist leider langfristig nicht besonders Wasserfest. Ich hätte da besser den von Ralf empfohlenen UHU Plast spezial als Kaltverschweissung genommen. Nicht, dass sich nach einigen Monaten schleichend das Deck vom Rumpf löst und du dein Boot verlierst.

LG Uwe

Olli
Beiträge: 37
Registriert: 02.10.2016, 22:45
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 0

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Olli » 26.02.2017, 21:57

Hallo Janosch,
hallo Uwe,

ich kann die Sorge um den Sekundenkleber nicht bestätigen. Meine #mimimi ist jetzt bestimmt schon 10 Jahre auf dem Wasser, davon 3 mit mir - die hatte mein Papa damals auch mit Sekundenkleber geklebt und bis heute hat sie kein noch so kleines Leck. Vielleicht macht es auch einen Unterschied, dass unsere Boote je auch bei intensivem Einsatz doch überwiegend im Trockenen stehen...

Viele Grüße
Olli
GER 153 #mimimi / #mimimosa

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 164
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Uwe » 26.02.2017, 23:00

OK Olli,

eventuell gibt es da Unterschiede beim Seku. Janosch schrieb ja auch was von Industriekleber, ich kenne da nur UHU und Pattex als Markenkleber.

Janosch
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2017, 10:39
Wohnort: Moers
Postleitzahl: 47441

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Janosch » 27.02.2017, 10:29

Hallo,

zwei Sachen mal.

Erst mal, der Sekundenkleber den ich genommen habe ist wohl so gegen alles beständig. So hatte ich das gelesen. Ich habe aber noch vor, rein aus Sicherheitsdenken meinerseits, das Deck noch mal rundum mit Acrylit zu verkleben. Ich mag Sicherheit. :mrgreen:

Das zweite ist, Graupner hat sich heute per Email gemeldet und bittet um Entschuldigung wegen dem Ärgernis mit dem Bauplan.
Was mir fehlt an Teilen, wird mir Kostenlos zugeschickt!

Service!

PS: Diesen Kleber habe ich verwendet: https://www.amazon.de/Werkstatt-Produkte-SEKUNDENKLEBER-MW-50gr/dp/B00IBI8OMY/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1488187818&sr=8-8&keywords=sekundenkleber

Grüße

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 164
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Uwe » 27.02.2017, 14:32

Danke für den Link Janosch,

das liest sich gut: ich wusste nicht, dass es auch wasserfesten Sekundenkleber gibt. Gut zu wissen, dass sich Graupner um deine Fehlteile kümmern will: ist ja auch das Mindeste!


LG Uwe

Janosch
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2017, 10:39
Wohnort: Moers
Postleitzahl: 47441

Re: Zum ersten mal

Beitragvon Janosch » 08.03.2017, 15:11

Das klang ja auch alles zu gut.

Graupner hatte mir zwei "Ersatzteile" zugeschickt, kostenlos usw., aber es waren die falschen. :roll:

Also habe ich Graupner noch mal vor ca. 1 Woche angeschrieben, das man mir die falschen Teile geschickt hat.
Mit der bitte, mir doch die richtigen zukommen zu lassen. Ich habe diesmal sogar ein Foto vom Bauplan mit geschickt in dem ich die fehlen Teile Rot eingekreist habe.

Leider habe ich bis Dato nichts mehr gehört, bis auf eine Rechnung die ich erhalten habe mit 0,00€ unterm Strich.
Aber sonst habe ich bisher nichts bekommen.

Ich gebe es bald auf.

Aber gut zu wissen, das ich nicht alleine so dastehe. Einer in einer FB Gruppe kämpft auch mit dem Bauplan der wohl nicht mit den vorhandenen Teilen übereinstimmt und das bei einem Modell von über 600€.

Die sollten wirklich mal was tun!

Grüße


Zurück zu „Micro Magic Bastelkeller“