rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Uwe » 30.11.2016, 17:33

Hallo zusammen,

angefixt durch Thomas alias Classic aus Bad Schwartau habe ich meinen vor einigen Jahren angefangenen aber nun schon etwas angestaubten rMM Rumpf und das Deck wieder vorgekramt. Dazu hatte ich schon vielen schöne Dinge besorgt und auch Ideen geklaut, sprich abgeguckt. Leider habe ich seit März ein motorisches Handicap und betrachte den Weiterbau für mich als Selbsttherapie. Mal schauen was ich so bewegen kann und falls es interessiert berichte ich hier gerne weiter. Bilder vom Istzustand folgen...)

LG Uwe
Zuletzt geändert von Uwe am 30.11.2016, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 205
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Marcus_S » 30.11.2016, 18:24

Hallo Uwe,

Klar sind wir Interessiert und warten schon auf deine Bilder. Psst wir schauen uns ebenfalls gerne mal andere Boote und Ideen an.
Gutes gelingen beim Bootbau und wenn fragen aufkommen geben wir gerne unseren Senf, aber auch Ratschläge dazu ab.

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Uwe » 30.11.2016, 19:00

Vielen Dank Marcus,

eure Ratschläge nehme ich sehr gerne an! Hier mal meine gedanklichen Hausnummern zu dem Boot von seinerzeit:

- extrem gewichtsoptimierter Bootsbau soweit machbar
- kein Holz im Rumpf sondern nur selbst laminierte Sandwichplatten aus CFK oder GFK mit Airexkern
- kein Deckeldeck: die überstehende Deckskante wollte ich nicht

Dabei raus kamen dann schon mal diese Änderungen:

- Finne aus CFK: 18 Gramm mit Gewindestange
- Ruderkoker aus GFK direkt über die Achse laminiert: extrem leicht und maßhaltig
- Ruderachse aus Titan
- Ruderblatt aus Schaum, Glas und Epoxy
- Fockaufhängung aus U-förmig gebogenen Alurohr für ein tiefes Vorsegel

War da noch mehr? Mal schauen was mir dazu noch so einfällt und ich hier an Teilen wiederfinde!


Gruß Uwe

Benutzeravatar
Cassic
Beiträge: 126
Registriert: 14.08.2016, 18:07
Wohnort: Bad Schwartau
Postleitzahl: 23611

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Cassic » 30.11.2016, 20:50

Hallo Uwe,
dann drücke ich Dir mal ganz fest die Daumen.
Auch würde mir ein Baubericht von Dir sehr freuen.
Einen lieben Gruß nach Barsbüttel
Thomas :)
Da GER 616 eine Plaudertasche ist,freue ich mich immer über freundliche Resonanz. :)

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Uwe » 30.11.2016, 21:34

Hallo Thomas,

das ist doch fast wie in schönen alten RG-65 Zeiten bei uns beiden: wir bauen wieder zeitgleich und wenn haben fertig treffen wir uns an der Wakenitz und fahren gegenüber in die Villengärten rein!

Hier noch einige specs zur Technik der Mongoose:

- Segelservo Hyperion Atlas HP-DS13-TCB drückt so ca. 36-42 Ncm, hat eine Haltekraft von 72-84 Ncm und ist fast baugleich mit GRP DES 587 nur mit Carbon Poly Getriebe bei 18 Gramm Gewicht
- Ruderservo GRP DES 427 BB drückt 19-22 Ncm und wiegt 9 Gramm
- RX Spektrum AR400 wiegt keine 6 Gramm
- RX Akku LIFe 6,6 Volt 850mAh wiegt knapp 50 Gramm

- Segelsätze sind noch diverse von Dirk Hiller und einer von Swan Sails hier vorhanden


LG Uwe
Zuletzt geändert von Uwe am 18.12.2016, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cassic
Beiträge: 126
Registriert: 14.08.2016, 18:07
Wohnort: Bad Schwartau
Postleitzahl: 23611

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Cassic » 30.11.2016, 21:47

@Uwe
"das ist doch fast wie in schönen alten RG-65 Zeiten bei uns beiden: wir bauen wieder zeitgleich und wenn haben fertig treffen wir uns an der Wakenitz und fahren gegenüber in die Villengärten rein!"
Moin Uwe,
schön war die Zeit,voller Ideen.
Ich freue mich schon ,mit Dir einen Schlag zu segeln.
:) Thomas
Da GER 616 eine Plaudertasche ist,freue ich mich immer über freundliche Resonanz. :)

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Uwe » 01.12.2016, 16:08

Wie gestern angedroht hier jetzt einige Bilder von dem kleinen Pummelchen.

Decksverstärkungen.jpg
Decksverstärkungen.jpg (379.07 KiB) 1051 mal betrachtet


Fockaufhängung.jpg
Fockaufhängung.jpg (236.56 KiB) 1051 mal betrachtet


Ruderservohalterung.jpg
Ruderservohalterung.jpg (257.14 KiB) 1051 mal betrachtet


Schale.jpg
Schale.jpg (502.7 KiB) 1051 mal betrachtet


Beschreibungen dazu kann ich mir wohl ersparen: ihr seid vom Fach und die Bilder erklären sich sicherlich von selbst.

LG Uwe

Benutzeravatar
Cassic
Beiträge: 126
Registriert: 14.08.2016, 18:07
Wohnort: Bad Schwartau
Postleitzahl: 23611

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Cassic » 01.12.2016, 16:40

Das stimmt Uwe,
was mir auffällt ,ist Dein gleichmäßiger Klebstoff Auftrag.
Thomas :)
Da GER 616 eine Plaudertasche ist,freue ich mich immer über freundliche Resonanz. :)

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 205
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Marcus_S » 01.12.2016, 18:27

Hallo Uwe,

Glaube du brauchst keine Hilfe von uns sondern umgekehrt. Top Arbeit.
Die Decksverstärkung würde mir zu nah an die Kiel-Mast-Tasche gehen.

Sehe dies ist eine rMM bis 2013 also die etwas ältere Version.

Den Deckrand abzuschneiden ist zwar Optisch bestimmt schön so ohne Überhang, muss aber innen ersetzt werden.
Weil irgendwo muss sich ja Deck und Rumpf gegenseitig verkleben. Nur eine Materialstärke vom Rumpf reicht nicht aus.

Freue mich schon auf die nächsten Bilder und Fortschritte. Willst du das Deck später ausschneiden?

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 162
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Postleitzahl: 22885
Kontaktdaten:

Re: rMM "Mongoose" aus Teilesatz

Beitragvon Uwe » 01.12.2016, 20:22

Hallo Marcus,

es kommt auf den Bildern nicht so gut rüber aber innen am Rumpf ist schon ein 3x3 ABS-Profil als Klebefutter für das Deck dran. Falls es mit der mittigen Verstärkung an der Masttasche nicht funzt nehme ich etwas davon weg. Das Deck wollte ich an sich nicht aufschneiden: dafür ist mir das ABS zu instabil und Regatten will ich eh nicht mehr bestreiten. Auf die 5 Gramm kommt es mir dann nicht mehr an: ich möchte nur ausloten was so gehen kann und bastel technisch mit den ausgewählten Komponenten machbar ist.

So, jetzt geht es an das Technikboard für die Servos etc...


Grüsse Uwe


Zurück zu „Micro Magic Bastelkeller“