Meine erste MicroMagic

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 02.07.2017, 12:23

Guten Morgen,

ich bin gerade dabei, meine erste MicroMagic zu bauen. Wie einige andere auch, finde ich die Anleitung und den Bauplan sehr dürftig und teilweise falsch. Da ich jetzt kurz vor der Hochzeit von Deck und Rumpf bin, und vermeiden möchte, dass ich evtl. nicht mehr an fehlerhafte Stellen ran komme, habe ich noch ein paar Fragen.
Ich habe 2 bzw. 3 Teile, von denen ich nicht weiss, wofür die sind. BeimTeil 98 weiss ich gar nicht wofür das sein soll:
Bauteil98.jpg
Bauteil98.jpg (794.42 KiB) 401 mal betrachtet


Teil 99 soll wohl für die Befestigung des Akkus sein, aber wie?
Bauteil99.jpg
Bauteil99.jpg (362.79 KiB) 401 mal betrachtet


Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe und einen schönen verregneten Bastelsonntag, zumindest hier im Norden.

Gruß, Christoph
Gruß, Christoph

Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 119
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland
Postleitzahl: 50321

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon GER30 » 02.07.2017, 15:17

Hallo Christoph,

im ersten Bild sieht man die Bugverstärkung, Bauteil Nr. 9.
Im zweiten Bild sieht man Teile für die variable Befestigung des Empfängerakkus (Teilenummern fand ich jetzt nicht auf die Schnelle).

Du findest hier unter "Building Plan Micro Magic V2" als PDF die entsprechenden Zeichnungen und die Anordnung dieser beiden Teile.

Viel Erfolg beim Bau, Fragen hier immer gerne.

Schonen Sonntag noch,
Gruß
Martin
GER30 / MX 12

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 189
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon Marcus_S » 02.07.2017, 18:29

Hallo Christoph,

Biete dir gerne meine Hilfe an auch via Telefon, What´s App oder Skype.
Bei Bedarf sende mir eine PN und ich melde mich dann Zeitnah.

Viel Erfolg und ein herzliches Willkommen im Club der MM Segler.

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 02.07.2017, 22:19

Hallo Martin,

GER30 hat geschrieben:im ersten Bild sieht man die Bugverstärkung, Bauteil Nr. 9.

Stimmt, hat die gleiche Form, ist aber viel kleiner. Hab die Bugverstärkung mal markiert.
DSC_0007.JPG
DSC_0007.JPG (874.7 KiB) 371 mal betrachtet


GER30 hat geschrieben:Im zweiten Bild sieht man Teile für die variable Befestigung des Empfängerakkus (Teilenummern fand ich jetzt nicht auf die Schnelle).

Soll man den dann an den Lücken mit Kabelbindern fest machen? Und warum sind auf beiden Seiten Klettstreifen? Und warum gibt es das Teil 2 mal, mit und ohne Klett? Fragen über Fragen :-)

GER30 hat geschrieben:Du findest hier unter "Building Plan Micro Magic V2" als PDF die entsprechenden Zeichnungen und die Anordnung dieser beiden Teile.

Das ist genau der Plan, der auch beim Bausatz dabei war, trotzdem danke.
Und in der Bauanleitung
DSC_0006.JPG
DSC_0006.JPG (2.78 MiB) 371 mal betrachtet

sieht das noch ganz anders aus.

Gruß, Christoph
Gruß, Christoph

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 02.07.2017, 22:21

Hallo Marcus,
Marcus_S hat geschrieben:Biete dir gerne meine Hilfe an auch via Telefon, What´s App oder Skype.
Bei Bedarf sende mir eine PN und ich melde mich dann Zeitnah.

Vielen Dank für das Angebot, werde Dir demnächst mal eine PN zukommen lassen.

Gruß, Christoph
Gruß, Christoph

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 02.07.2017, 22:26

Guten Abend,

und schon die nächste Frage. Dieses Bild zeigt den Befestigungspunkt des Fockbaums. Der scheint aus einem CFK-Rohr und dem Draht zu bestehen. Soll man das CFK-Rohr mit dem Deck und dem Rumpf verkleben, und dann den Draht in das Rohr kleben? Finde ich irgendwie nicht so richtig sinnvoll.

Danke, Christoph
Dateianhänge
DSC_0008.JPG
DSC_0008.JPG (2.69 MiB) 370 mal betrachtet
Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 189
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon Marcus_S » 02.07.2017, 23:16

Hallo Christoph,

Es gibt ja einige von uns die mal gerne das Deck "Großzügig" ausschneiden.(Nicht MMi konform, jedoch in DE zugelassen)
In diesem Fall hat man dann einen Draht unten im Rumpf festgeklebt und durch das Deck geführt um es zu entlasten.
Dies hat wohl Graupner von uns übernommen. Wenn du aber nicht das Deck ausschneiden möchtest, braucht man nicht unbedingt diese Variante.
Es genügt den Draht in Form einer Treppe zu Formen (begradigtes z) und unter Deck festzukleben unterhalb der Verstärkung. Wenn man aber hoch im Norden immer frischen Wind hat, ist diese Variante aber eine gute Entlastung für das Deck, wir hier im Süden brauchen es nicht.
Bei meinen 6 MM´s habe ich immer eine Augenschraube verwendet ohne Umlenk-Ring, nur meine Classic von Thomas besitzt diese Variante.

Es sieht so aus als wenn du die aktuellste Variante von Graupner hast, Bauplan 2016 aber ohne die richtige Bauanleitung.
Wenn ich es schaffe werde ich mal am Dienstag bei Graupner vorbei fahren, um zu erfahren wann es ein Update für die Bauanleitung gibt.

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 06.07.2017, 23:16

Guten Abend,

ich hatte jetzt Kontakt zu Graupner und meine Fragen wurden teilweise beantwortet. Eine neue Bauanleitung soll es am 15.07.17 geben. So lange will ich aber nicht warten, und war mal ein bisschen kreativ.
Die kleine Verstärkung habe ich benutzt, um das Röhrchen für den Draht des Fockfusspunktes am Rumpf zu befestigen, siehe Bild:

DSC_0018.JPG
DSC_0018.JPG (2.2 MiB) 316 mal betrachtet


Der Rest der beiden Hälften sieht jetzt so aus:

DSC_0015.JPG
DSC_0015.JPG (2.58 MiB) 316 mal betrachtet
DSC_0014.JPG
DSC_0014.JPG (2.47 MiB) 316 mal betrachtet
DSC_0017.JPG
DSC_0017.JPG (2.41 MiB) 316 mal betrachtet
DSC_0016.JPG
DSC_0016.JPG (2.49 MiB) 316 mal betrachtet


Um das Loch für den Ruderkoker anzuzeichnen, habe ich zuerst den Koker in den Rumpf geklebt. Dann habe ich das Deck aufgelegt und von unten mit eine Taschenlampe durch den Koker geleuchtet, so kann man dann ganz gut anzeichnen:

DSC_0011.JPG
DSC_0011.JPG (2.32 MiB) 316 mal betrachtet


Beim Zusammenbau des Riggs brauche ich noch Rat. Werden einige der Riggbeschläge auf den Mast und Baum geklebt?

Danke und einen schönen Abend noch, Christoph
Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Marcus_S
Beiträge: 189
Registriert: 07.08.2016, 21:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon Marcus_S » 07.07.2017, 08:03

Hallo Christoph,

Wenn es geht, dann melde dich bei mir. Parallel stehe ich ebenfalls mit dem Produktsupport in Kontakt.
Wir können dann den Bau deines Bootes schritt für schritt per Skype, WhatsApp oder Telefon durchgehen.

Das mit dem Abstandrohr ist zwar nicht schlecht ausgeführt, wird aber ein Problem wegen der Verbindung auf Dauer.
Grund dafür sind die verschiedene Materialien und deren Verklebung.

Zum Ruderkoker stellt sich mir die Frage: Von wo hast du das Maß festgelegt? Die 25 mm sind normalerweise von der Deckkante nicht von der Rumpfkante. Denn diese steht meistens circa 5 mm über.

Lg Marcus
M65 2,4 Ghz / MX10 / MZ12 / MX16 / MC16
RG65 GER 206 'hashtag und Manta
IOM GER 355 Goth MX7 EVO 3

cheemm
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2017, 20:21
Postleitzahl: 21220

Re: Meine erste MicroMagic

Beitragvon cheemm » 07.07.2017, 13:48

Hallo Marcus,
hast eine PN.
Maß für Koker ist 210 mm von Hinterkante Kiel, so wie hier beschrieben: http://micromagic.info/wp-content/uploa ... ations.pdf

Gruß, Christoph
Gruß, Christoph


Zurück zu „Micro Magic Bastelkeller“