Kringel-Vorsätze 2017

Benutzeravatar
Marco
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2016, 21:21

Kringel-Vorsätze 2017

Beitragvon Marco » 31.12.2016, 20:04

Hallo zusammen,

da sich nun das Jahr 2016 schon bald dem Ende zuneigt und sich sicherlich jeder auch schon über seine guten Vorsätze für 2017 Gedanken gemacht hat, möchte ich an dieser Stelle auch einen guten Vorsatz für die kommende Regattasaison nun in der regattafreien Zeit zur Diskussion stellen.

Wie in anderen Bootsklassen auch habe ich auch bei den MM-Regatten feststellen müssen, dass das Verhältnis zwischen Bootsberühungen und Entlastungen leider nicht wirklich im Gleichgewicht ist.

Die WR sagt dazu in Regel in Regel 44: Wer ein Boot behindert, muss sich frei segeln und zwei Kringel (720° = 2 x wenden und 2 x halsen) drehen.
Nach unseren MM-Regeln: Nach einer Behinderung / Wegerechtsverletzung soll ein Boot in fairer Weise einen oder zwei Vollkreise (Kringel = 360°/720°), je nach Regattavereinbarung, drehen, um sich so fur den Fehler zu entschuldigen.

Vielleicht können wir uns 2017 wieder etwas mehr den Vorfahrts- und Regattaregeln annähern. Ich nehme mich da nicht aus. Sicherlich habe auch ich in der vergangenen Regatta-Saison den einen oder anderen Kringel versäumt. Es soll auch nicht um die längseitige Bootsberührung auf Raumschotskurs, weit von Land entfernt und damit kaum erkennbar gehen. Auch Innenraumdiskussionen an der Leetonne sind, da wir kein Schiedsgericht und keine Jury auf der Bahn haben, sicherlich sofort während der Wettfahrt schwer zu beurteilen. Ich denke jedoch, dass wir Situationen, in denen z. B. Backbordbug vor Steuerbordbug gilt, eindeutig auf der Bahn erkennen können, so dass auch klar sein sollte, wer kringeln muss.

Ich denke, wir tun uns damit alle etwas Gutes und lassen damit vielleicht auch noch etwas mehr Regattagefühl aufkommen.

Ich möchte an dieser Stelle allen, die sich für die MM-Klasse und die MM-Regatten engagieren herzlich danken. Ich freue mich schon auf die kommende Saison. Allen MM-Segelern, ihren Familien, Freunden und wer sonst noch dazu gehört wünsche ich für 2017 alles Gute.

Kommt gut ins neue Jahr!

Marco
GER2114 / Graupner MX-20 HoTT

Zurück zu „Was woanders nicht reinpasst ...“